Warum ich die Intensivierung mache

von Adina Coman

Ich mache schon seit vielen Jahren Yoga. Seit ich ein Kind bin. Aber was heißt „Yoga machen“? Im Westen verbinden wir damit häufig den körperlichen Aspekt. Das Üben von Asanas. Je mehr ich jedoch geübt habe, desto neugieriger wurde ich. Ich fragte mich, was genau Yoga denn ist. Auch, wenn mir bereits klar war, dass eben nicht nur die Asanas und das Atmen dazu gehören, wurde mir im Laufe der Intensivierung immer klarer, was alles Yoga ist.

Beispielsweise Meditation, Philosophie und Anatomie gehören dazu. Aber es ist noch viel mehr. Deshalb hatte ich mich dazu entschieden, die 400 Stunden-Ausbildung zu machen. Und es hat mir so gut gefallen, dass ich sogar Lehrerin werden wollte 😉

Dazu kommt, dass es so viele Asanas gibt, die man alle üben könnte. Das schafft man alles nicht in 90 Minuten. Bei den Seminaren beschäftigen wir uns immer intensiv mit einem Bereich, beispielsweise mit Stehhaltungen. So hat man die Möglichkeit, sich wirklich mit den Haltungen auseinander zu setzen. Ich erinnere mich an das Seminar mit dem Thema Vorbeugen, bei dem wir so genau durch die Asanas gegangen sind, dass ich jetzt genau weiß, auf was ich achten muss und wo meine Probleme liegen. Ich habe dadurch große Fortschritte machen können.

Von nichts kommt natürlich auch nichts 😉 Deshalb bekommen wir ab und zu Hausaufgaben auf. Das kann beispielsweise das Lesen von verschiedenen Kapiteln oder das Wiederholen von Inhalten oder Übungen sein. Es ist auch immer ein praktischer Teil dabei. Dabei wird von Micha und Oli darauf geachtet, dass wir nicht zu einseitig üben. Es geht bei den Hausaufgaben nicht darum alles kleinlich abzuarbeiten. Man soll viel mehr durch die Anregungen etwas für seinen eigenen Yogaweg mitnehmen. Und wenn ich das so sehe, fällt mir das Umsetzten der Anregungen auch gar nicht mehr schwer 🙂

VN:F [1.9.22_1171]

Wie finden Sie diesen Artikel?
Bewertung: 5.0/5 (14 Stimmen abgegeben)
Warum ich die Intensivierung mache, 5.0 out of 5 based on 14 ratings
Dieser Beitrag wurde unter Ausbildung Yoga85 Intensiv 400h veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*