Schlüsselübergabe

Oli stellt in Aussicht, die Wände selbst einzureissen, wenn der Trockenbauer nicht kommt.

Oli stellt in Aussicht, die Wände selbst einzureissen, wenn der Trockenbauer nicht kommt.

Gestern war es soweit: Übergabe in der Brettergartenstraße. Die Zähler wurden abgelesen, wir bekamen Schlüssel und gute Wünsche vom Vermieter. Endlich ging es wirklich los und wir konnten anfangen. Schnell noch ein paar Fotos machen. Schon tags darauf legten die Handwerker los, um in unserer neuen Yogaschule erstmal ein richtiges Chaos anzurichten.

Heute begann der Trockenbauer damit, einige Wände einzureißen, neue zu bauen und Türen zu versetzen. So wird zum Beispiel der Empfang geöffnet, der zweite Kursraum wird vergrößert und die Umkleide in zwei Räume (Damen/Herren) unterteilt. Das klingt nach viel — aber schon heute abend sind die Abbrucharbeiten weitgehend beendet!

Als nächstes kommt der Elektriker, um überall Licht und Steckdosen zu verlegen, wo diese benötigt werden.

Schliesslich sollen die Wände noch schöne neue Farben erhalten. Dann wird ein tolles Eichenparkett verlegt, damit das Barfußlaufen in den Kursräumen das reine Vergnügen wird.

Wir sind schon sooo gespannt, wann der allererste Yogakurs in den neuen Räumen stattfinden kann. Wir hoffen auf irgendwann Mitte Juni und planen unsere offizielle Eröffnung für Anfang Juli. So oder so: Das sind nur noch wenige Wochen. . .
Jetzt gilt’s!

Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Micha ist überglücklich: Ihre schöne, neue Yogaschule wird Wirklichkeit.

Micha ist überglücklich: Ihre schöne, neue Yogaschule wird Wirklichkeit.

VN:F [1.9.22_1171]

Wie finden Sie diesen Artikel?
Bewertung: 5.0/5 (5 Stimmen abgegeben)
Schlüsselübergabe, 5.0 out of 5 based on 5 ratings

Über Heiko Zeutschner

Yogaschüler, Bluessänger, Theaterwissenschaftler und Internetunternehmer. Heiko Zeutschner ist Gesellschafter bei Yoga85 freut sich sehr auf DEINE Kommentare zu seinen Beiträgen.
Dieser Beitrag wurde unter Hinter den Kulissen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*