Die Yogaratte besucht Kinderyoga

Hallöchen! Ich bin die Studioratte Edgar, und ich habe letzte Woche Freitag merkwürdige Dinge im Studio beobachten können… Gerade habe ich ein wenig in meiner Lieblingsyogazeitschrift gelesen und mich mit Oli über Käsekuchen (unser beider Leidenschaft) unterhalten, als ich bemerkte, dass die Kinderyogalehrerin Adina viele komische Sachen herumträgt: Zeitungen, Wolle und ein weißes Fell (erst dachte ich, es wäre einer von den kleinen Hunden). Tennisbälle und Steine standen überall in Kisten im Studio verteilt herum und Adina sprang etwas hektisch umher. Ich belehrte sie selbstverständlich, dass sie sich hier im Studio gefälligst zu entspannen habe und überlegte anschließend, empört Micha anzurufen, um ihr mitzuteilen, dass ihre neue Lehrerin irgendwas mit den Hilfsmitteln falsch verstanden habe. Da ich aber vor jeder Handlung immer einmal tief ein- und ausatme, beschloss ich, sie erstmal zu fragen, was sie denn da vorbereite. Zu meinem großen Erstaunen erklärte sie mir, dass es heute bei den Kindern um ihre kleinen Füße geht und sie mit ihnen verschiedene Stationen dazu aufbaut. Das machte mich natürlich neugierig und so beschloss ich, mich mit in die Stunde zu setzen, um das Ganze mal zu beobachten. Natürlich würde ich auf keinen Fall mitmachen, ich bin schließlich eine Ratte, und das ist alles viel zu anstrengend für mich. Da kamen dann auch schon die ersten Kinder. Nachdem sie alle ihre Füße aufgewärmt hatten, indem sie verschiedene Gegenstände mit ihren Füßen herumgereicht hatten, ging es schon an die Stationen.

Himmel, Maus und Zwirn sah das lustig aus! Die Kinder hatten so einen Spaß, ich musste es einfach mal ausprobieren! Ich bin wie eine Rennmaus durch den Raum gehüpft und gehopst und habe verschiedene Materialien gefühlt. Und HUIIII bin ich auf Zehenspitzen getappst und auf Fersen gestanden. Ich habe Hölzer, Bälle und Seile mit meinen kleinen Füßen aufgehoben und in die passende Öffnung im Karton gesteckt.

Mit den Zehen habe ich sogar Bilder mit Steinchen gelegt. Ich wusste gar nicht, dass ich sowas kann!

Ihr könnt euch vorstellen, wie müde unsere Füße nach der Stunde waren. Zum Glück macht Adina mit den Kindern am Ende immer eine tolle Fantasiereise. Diesmal ging es, wen wundert es, ins Fußland. Aber was ich dort alles gesehen habe, erzähle ich euch ein anderes Mal…

VN:F [1.9.22_1171]

Wie finden Sie diesen Artikel?
Bewertung: 4.9/5 (26 Stimmen abgegeben)
Die Yogaratte besucht Kinderyoga, 4.9 out of 5 based on 26 ratings
Dieser Beitrag wurde unter Unser Unterricht abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*